Vermögenswirksame Leistungen

Ich möchte vermögenswirksam sparen. Was ist zu beachten?

Reichen Sie den für den Arbeitgeber bestimmten Antrag auf Überweisung unterschrieben bei der HBS ein. Dieser muss das Anlageinstitut und deren Bankverbindung, die Vertragsnummer, die monatliche Höhe des Sparbetrages und den Vertragsbeginn enthalten

In welcher Höhe stehen Leistungen des Dienstherrn (Arbeitgeber) zu?

Die vermögenswirksame Leistung beträgt bei Vollbeschäftigung 6,65 €.

Teilzeitbeschäftigten wird die vermögenswirksame Leistung nach dem Verhältnis der ermäßigten zur regelmäßigen Arbeitszeit gezahlt. Gleiches gilt bei begrenzter Dienstfähigkeit.
Beispiel:
Teilzeitfaktor: 80% der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit
Vermögenswirksame Leistung: 6,65 € x 80 % = 5,32 €

Beamte auf Widerruf im Vorbereitungsdienst, deren Anwärterbezüge nebst der Stufe 1 des Familienzuschlags 971,45 € nicht erreichen, erhalten 13,29 €.
Für die Höhe der vermögenswirksamen Leistung sind die Verhältnisse am Ersten des Monats maßgebend.

Welche Mitteilungen sind erforderlich, wenn ein Vertrag über die Anlage vermögenswirksamer Leistungen ausläuft oder sich ändert?

Sofern zugunsten eines bestehenden Anlagevertrages keine weiteren Beträge abgeführt werden sollen, teilen Sie dies bitte rechtzeitig * mit. Bei Vorlage eines neuen Anlagevertrages ist unbedingt mitzuteilen, ob der bisherige Vertrag weiter erfüllt werden soll.

* Hinweise zur termingerechten Anzeige finden Sie unter Bezüge > Allgemeine Informationen > Anzeige von Änderungen.