A1-Bescheinigungen

Werden Arbeitnehmer von deutschen Unternehmen/Dienststellen zum Arbeiten in andere EU-Mitgliedstaaten, EWR-Staaten (Island, Norwegen, Liechtenstein) oder in die Schweiz entsandt, wird in der Praxis die sogenannte A1-Bescheinigung benötigt. Das gilt auch bei kurzen Einsätzen von nur wenigen Tagen oder Stunden. Die Bescheinigung dient im Ausland als Nachweis dafür, dass in Deutschland aufgrund der Beschäftigung ein Versicherungsschutz (nach deutschen Rechtsvorschriften über soziale Sicherheit) besteht und es sich nicht um Schwarzarbeit handelt.

Auslandsdienstbezüge

Auslandsdienstbezüge (ADB) stehen zu, wenn der Bezügeempfänger/ die Bezügeempfängerin den dienstlichen und tatsächlichen Wohnsitz im Ausland hat. Tarifbeschäftigte erhalten Auslandsbezüge entsprechend den beamtenrechtlichen Regelungen.