Private Altersvorsorge ("Riester-Rente")

Mit Eintritt in die Versorgung ist die Förderung der privaten Altersvorsorge ("Riester-Rente") nicht mehr möglich. Eine Ausnahme hiervon bildet eine Versetzung in den Ruhestand wegen Dienstunfähigkeit. Die Förderung ist längstens bis zur Vollendung des 67. Lebensjahres möglich.

Weitere Informationen - wie die Voraussetzungen, Grundlage und Höhe der Förderung sowie zu den Fristen für die Abgabe der Einverständniserklärung - erhalten Sie in dem Dokument