Hessen Logo Hessische Bezügestelle hessen.de| Inhaltsverzeichnis| Impressum| Kontakt| Hilfe

Anmelden

Versorgungsbezüge

Festsetzung der Versorgungsbezüge

Die Festsetzung der Versorgungsbezüge für Landesbeamtinnen- und beamte sowie deren Hinterbliebenen obliegt der Pensionsbehörde beim Regierungspräsidium Kassel. Alle Informationen hierzu erhalten Sie unter dem Link Bürger & Staat > Beamtenversorgung > Versorgungsbezüge .

Festsetzung des Kindergeldes und des Familienzuschlags

Die Festsetzung des Kindergeldes, die Entscheidung über die Gewährung des Unterschiedsbetrages zum Familienzuschlag und den Ausgleichsbetrag nach § 55 Abs. 2 HBeamtVG für die Versorgungsempfängerinnen und Versorgungsempfänger liegt in der Zuständigkeit der HBS. Alle Informationen bzgl. des Kindergeldes erhalten Sie unter dem Link Ihre Bezüge > Kindergeld und zum Familienzuschlag unter Infothek > Infoblätter .

Allgemeine Hinweise zur Besteuerung von Versorgungsbezügen

Grundsätzliches

Versorgungsbezüge von Beamten, Richtern und Soldaten bzw. deren Hinterbliebenen sind grundsätzlich in voller Höhe wie Arbeitslohn zu versteuern. Der Versorgungsfreibetrag und der Zuschlag zum Versorgungsfreibetrag mildern die vergleichsweise höhere Steuerbelastung der Pensionen gegenüber den Renten ab. Der Arbeitgeber ist verpflichtet, die Lohndaten auf elektronischem Weg an die Finanzverwaltung zu übermitteln. Die Arbeitnehmer/Versorgungsempfänger erhalten von ihrem Arbeitgeber einen Ausdruck der elektronischen Lohnsteuerbescheinigung.

Versorgungsfreibetrag

Da ab Kj. 2006 beginnende Renten schrittweise in größerem Umfang der Besteuerung unterliegen, wird für Versorgungsbezüge, die ab 2006 beginnen, der Versorgungsfreibetrag und der Zuschlag zum Versorgungsfreibetrag schrittweise zurückgeführt. Der Zuschlag zum Versorgungsfreibetrag wird anstelle des früher auch für Versorgungsbezüge geltenden Arbeitnehmer-Pauschbetrages gewährt.
Grundsätzlich werden der Versorgungsfreibetrag, der Zuschlag zum Versorgungsfreibetrag und der Werbungskostenpauschbetrag für Versorgungsbezüge bereits vom Arbeitgeber im Lohnsteuerabzugsverfahren berücksichtigt. Die Gesamtbetrachtung mehrerer Versorgungsbezüge von unterschiedlichen Arbeitgebern kann allerdings erst im Einkommensteuer-Veranlagungsverfahren erfolgen.
Weitere Informationen zum Thema Besteuerung von Pensionen und Renten finden Sie in der Informationsbroschüre „Steuerwegweiser für den Ruhestand“ des Hessischen Ministeriums der Finanzen.
Der Link Finanzministerium > Infomaterial  führt Sie unmittelbar zu der Informationsbroschüre.

© 2017 Hessische Bezügestelle , Friedrich-Ebert-Straße 106 , 34119 Kassel